Elternbriefe im Schuljahr 2019/20  1. Halbjahr

Lesen Sie die aktuellen Briefe. Der jüngste Brief wird zuerst gezeigt. Zum Blättern durch die Sammlung der Briefe benutzen sie die Schaltflächen "Weiter "  oder "Zurück ".

----------

05.09.2019    ---    An die Eltern der Schülerinnen und Schüler im 4. Jahrgang

Einladung zur Informationsveranstaltung
"Übergang auf die weiterführenden Schulen nach Kl. 4"

Zeit: Mittwoch, 25.09.2019, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort:  IGS Franzsches Feld, Grünewaldstraße 12, 38104 Braunschweig, Aula

 

GS Diesterwegstraße - GS Lamme - GS Lehndorf - GHS Pestalozzistraße - GS Völkenrode/Watenbüttel – GS Hinter der Masch

Liebe Eltern,

wir laden zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung ein.

Vertreterinnen und Vertreter der Grund- und Hauptschule Pestalozzistraße (Frau Beinroth), der Nibelungen-Realschule (Frau Haberkamm), des Gymnasiums Hoffmann-von-Fallersleben-Schule (Frau Gerhardy-Grotjan), der Förderschule Astrid-Lindgren-Schule (Frau Pöckler) und der IGS Franzsches Feld (Herr Meisner) geben einen Einblick in den Bildungsauftrag, in die Leistungsanforderungen und Arbeitsweisen der jeweiligen Schulform.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Angelika Beinroth, Rektorin

 

Anlage:

Informationen zum Übergang in die weiterführenden Schulen

Liebe Eltern des vierten Schuljahrgangs,

im nächsten Schuljahr wird Ihr Kind in eine andere Schulform übergehen. In Braunschweig stehen die Schulformen Hauptschule, Realschule, Gymnasium sowie Integrierte Gesamtschule zur Auswahl.

Die Entscheidung, welche Schulform Ihr Kind besuchen wird, treffen Sie als Erziehungsberechtigte.

Erfahrungsgemäß entwickeln sich die Kinder besser, wenn sie den Anforderungen gewachsen sind und positive Lernerfahrungen machen. Sollte ein Kind unterfordert sein, ist ein schneller Wechsel an eine andere Schulform der Sekundarstufe I möglich. Umgekehrt, bei Überforderung, stellt der Schulformwechsel häufig eine starke psychische Belastung für Kinder und Eltern dar.
Bitte lassen Sie sich deshalb bei der Entscheidung für die zukünftige Schulform nicht von Ihren ganz persönlichen Wünschen leiten, sondern berücksichtigen Sie realistisch die Möglichkeiten Ihres Kindes. Die Entscheidung ist mit einer hohen Verantwortung für das Wohlergehen des Kindes verbunden und das Ergebnis eines Prozesses. Die Grundschulen ebenso wie die weiterführenden Schulen begleiten und unterstützen Sie dabei gern:

• Es finden zahlreiche Informationsveranstaltungen statt.
• Die Grundschulen bieten zwei Beratungsgespräche an.

Die Beratungen über die Entscheidung stellen für alle Beteiligten eine besonders an-spruchsvolle Aufgabe dar. Dabei sind folgende Kriterien ausschlaggebend:

• Leistungsstand
• Arbeits- und Sozialverhalten sowie
• Lernentwicklung.


Alle Erkenntnisse sind in der Dokumentation der individuellen Lernentwicklung sowie in den Zeugnissen festgehalten. Auch sie aus den Beratungsgesprächen mit den Eltern gewonnenen Hinweise fließen in die Beratung ein. Nicht immer ergeben die oben genannten Kriterien einen eindeutigen Hinweis auf eine Schulform. Dann sollten auch die folgenden Punkte bedacht werden:

• Denk- und Merkfähigkeit,
• Motivation,
• Belastbarkeit,
• Konzentrationsfähigkeit sowie
• Auffassungsvermögen.

Die Beratung möge Sie bei Ihren Überlegungen entlasten und Ihnen helfen. Dabei wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind eine gute Entscheidung.

Weitere ausführliche Informationen: Übergang von der Grundschule zu den Weiterführende Schulen

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung